Babymütze

Nach der Geburt müssen wir auf unsere Kinder ganz besonders aufpassen. Ihr Körper hat noch nicht das starke Immunsystem eines Erwachsenen! Eine Babymütze kann ihr Baby vor den aktuellen Wetterbedingungen schützen.

babymuetze
©ddimitrova – Pixabay.com

Babymütze – die passende Größe wählen

Viele Hersteller bieten zu ihren Babymützen entsprechende Größentabellen an, jedoch können diese natürlich von dem Kopfumfang ihres Kindes abweichen. Vor dem Kauf heißt es deshalb Kopfumfang messen. Wenn Sie den Kopfumfang messen, sollten Sie die Ohren berücksichtigen und das Maßband auch um die Ohren legen. Denn wenn die Babymütze aufgesetzt wird, kommen die Ohren mit drunter.

Wintermütze

Vor allem bei den kühlen Temperaturen im Winter muss der kleine Kopf geschützt werden. Die Babymütze für den Winter sollte daher besonders gut anliegen. Hinzukommt die Wahl des geeigneten Materials wie z.B. Baumwolle. Diese sorgt für eine konstante Wärmeerhaltung. Kindermützen mit einer Doubleface-Technologie besitzen einen guten Feuchtigkeitstransport, dass bedeutet der Kopf bleibt immer trocken. Außerdem gibt es noch Schal-Mützen-Kombinationen die besonders praktisch sind, wenn es mal im Winter auch zum toben rausgeht.

Sommermütze

Im Sommer sollte die Mütze vor der Hitze schützen und eine Wärmeentwicklung verhindern. Hilfreich sind auch eine Kindermützen mit einem Nackenschutz oder einer Krempe. Die Mütze sollte aus einem Stoff wie Baumwolle bestehen, der für eine gute Luftzirkulation sorgt. Damit die Babymütze auch auf dem Kopf bleibt, besitzen einige Mützen über ein Band zum zubinden.

Weitere interessante Inhalte

Weitere interessante Inhalte können Sie in unserem Babymagazin lesen.

Erstellen Sie gerade einen Amazon Wunschzettel? Auf unserer Erstausstattung-Checkliste finden Sie jede Menge Inspirationen!